Schulprojekt

siehe Schulhomepage

 

Elhadj Diouf Foundation in Kürze

 

Im Fokus unserer Stiftungsarbeit stehen die Schwerpunkte Begegnung und Perspektiven mit dem Ziel, Jugendliche im interkulturellen Austausch zur Reflexion realer Lebensumstände, unterschiedlicher Kulturen und Lebensräume anzuregen (Namensgeber Elhadj Diouf: „Wer die Jugend erreicht, erreicht viel!“). Zusätzlich nimmt gerade die aktive Schaffung von Alternativen zur Heimatflucht eine strukturelle Rolle ein. Die Stiftung engagiert sich „auf der Brücke“ zwischen Senegal und Deutschland u.a. in den Bereichen Bildung, Medizin, Umwelt oder auch Sport. Initiierte Projekte in Senegal / Deutschland beinhalten jeweils als Grundsatz ein Konzept der avisierten Eigenständigkeit vor Ort nach 3-5 Jahren.

 

Gründung der EDF: 

Juni 2018

Stiftungsrat:               

Klaus Becker (Politiker); Tobias Rusteberg (Pädagoge); Mirko Mehde (Arzt); Christine Prions (Pädagogin); Matthias Stach (Journalist)

Events:

Stiftungsgala 2018 ; Stiftungsgala 2019 ; Virtuelle Stiftungsgala 2020

Besonderheiten:       

Sämtliche Beteiligte aus dem Kreis der EDF sind ausschließlich ehrenamtlich tätig; Spenden gehen, persönlich verbürgt durch den Stiftungsrat, 100%tig in die Projekte; Verwaltende Unterstützung durch die „Mutterstiftung“ Brusch &  Ritscher; die EDF arbeitet im Rahmen ihrer Projekte, basierend auf einer perfekten Infrastruktur, unmittelbar mit ihrer senegalesischen Partnerstiftung AKS zusammen; optimale Basis durch Zusammenspiel der Säulen EDF, Kom-mune und Schule; nachhaltige Einbindung der Jugend in Deutschland und Senegal in die EDF; die Projekte sind nicht ausgerichtet FÜR Afrika, sondern MIT Afrika;  stetig größer werdende Anzahl an langfristig und nachhaltig vereinbarten Partnerschaften mit Unterstützerfirmen (u. a. inkl. EDF Logo auf Produkten).

Unterstützer u.a.:

Privater Unterstützerkreis (u. a. aus Deutschland und Senegal); Firmen–Unterstützerkreis (u. a. aus Deutschland  und Senegal); Joel Agnigbo (Autor); Barbara Becker (Schauspielerin, Designerin); Boris Becker (Tennislegende); Bril (Musiker); Paul und Hansen Hoepner (Abenteurer); Martin Kind (Unternehmer); Frauke Menger (Sandmalerin); Tommy Reeve (Musiker); Barbara Rittner (Head of Women´s Tennis Deutschland); Emma Shark (Musikerin); Adel Tawil (Musiker) und viele andere.

 Homepage:             

www.elhadj-diouf-foundation.de

 

Wichtige „derzeit laufende“ Projekte:

*Abgeschlossener Erwerb eines Schulgeländes mit konkreter Planung einer „Umwelt-Grundschule“ in 2022

*Abgeschlossener Erwerb eines Gebäudes mit folgender Errichtung der Krankenstation „Cabinet Medicale“

*Laufende Versorgung der Krankenstation mit medizinischem Gerät, Mobiliar etc.

*Unterstützung und Förderung regelmäßiger Begegnungsreisen von Schülern aus Deutschland und Senegal

 

Kontakt: brueckenbauer@elhadj-diouf-foundation.de

 

 

 

Die EDF ist ein nachhaltig langfristiges Projekt

als unterstützender Bestandteil des von lokalen, nationalen und internationalen Gremien geförderten „EINE Welt-Modells“ (Zusammenarbeit auf Ebenen  der Schule, Kommune & Stiftung).

 

 

Das „EINE Welt-Modell“ in Zahlen (Stand: März 2022)

10 Jahre besteht die Schulpartnerschaft zwischen beiden Schulen (es begann mit Briefen)

19 schulische Begegnungsreisen (10 in Deutschland, 9 in Senegal) und 5 kommunale Treffen (01/2018 in Kaolack, 06/2018 in Osterode, 05/2019 in Münster & Osterode, 09/2019 in Osterode, 02/2020 in Kaolack) konnten bis dato realisiert werden. Im April 2019 und Februar 2020 fanden die ersten EDF-Reisen nach Kaolack statt, weitere Planungen laufen. Im Jahr 2021 gab es aus pandemischen Gründen das erste virtuelle Schülerprojekt sowie einen Praktikantenbesuch im Bereich „Sport und Schule“, weitere reale Schüler-Begegnungen sind für 2022 vorgesehen.

85 Senegalesen waren bereits im Rahmen der Begegnungsreisen in Deutschland.

114 Deutsche konnten das Land der Gastfreundschaft in Westafrika kennenlernen.

8 thematische Schwerpunkte gab es bisher: Gesellschaft, Musik, Sport, Arbeitswelt, Mobilität, Umwelt, Start-Up, Kunst. Auf kommunaler Ebene lief bis Ende 2021 das zweijährige Projekt „Kommunale Klimapartnerschaften“ (z.B. Hochwasserschutz, Wiederaufforstung, Energieversorgung).

ca. 500 Schülern wurde bis dato der Schulbesuch an unseren Partnerschulen ermöglicht

14x wurde die Schulpartnerschaft bis dato national (z.B. Bestes Projekt 2014, Projekt d. Monats November 2015) & international (z.B. im Bereich der Sub-Sahara-Staaten) ausgezeichnet, im Dezember 2019 erhielten die Stifter K. Becker und T. Rusteberg die EINE Welt-Medaille in Silber.

Kommentare sind geschlossen.