Entstehung

Alles begann 2012 mit der Idee, im Französischunterricht eine Brieffreundschaft zwischen Schülern aus Osterode (Deutschland, Niedersachsen) und Schülern aus Kaolack (Senegal) zu initiieren. Daraus entwickelten sich Projekte zu unterschiedlichen Themen. Ziele waren immer die Begegnungen junger Menschen beider Länder, die Zukunft gestalten und Vorurteile abbauen wollten.

„Herr Diouf und Herr Rusteberg haben uns gezeigt, dass eine Freundschaft keine Grenzen hat. Ich habe zum ersten Mal ein anderes Land kennengelernt. Die Deutschen sind offenherzig, gastfreundlich und nett. Ich bin stolz, mit meiner deutschen Schwester Marie Teil dieser Geschichte zu sein und wir werden unser Bestes geben, damit die Brücke weiter wächst.“ (Assa M., Teilnehmerin der ersten Begegnungsreise, April 2014)

Die Partnerschaften zwischen den Schulen in Osterode und Kaolack ließen die Perspektive einer Städtefreundschaft beider Kommunen entstehen.

Nach dem tragischen Tod des auf senegalesischer Seite engagierten Deutschlehrers Elhadj Diouf wurde diese Stiftung gegründet, um seine vielfältigen Ideen von Bildung und sicherer Zukunft für junge Leute zu verwirklichen.

Sehr vereinfacht hat die Gründung der Stiftung die Tatsache, dass uns die Brusch & Ritscher Stiftung als Unterstiftung aufgenommen hat. Vielen Dank dafür!

Kommentare sind geschlossen.