Die EDF-Schule

Die Idee:

In einem stark bevölkerten Gebiet soll eine Privatschule mit angeschlossener Vorschule errichtet werden. Sie wird einen Gegensatz zu den derzeit vorhandenen staatlichen Schulen (mehrere Schulen wurden im November 2018 von Vertretern der EDF in Kaolack besucht) bilden.

Der Bildungsschwerpunkt steht in Kombination mit einer großen Affinität zur Sportausübung im Vordergrund. Dazu wird auch das Thema Natur mit einem „Schulgarten“ bewusst und schülerzentriert behandelt. Im Gegensatz zu den meisten Schulen im Senegal wird unsere EDF-Schule permanent von einem „Hausmeister“ betreut. Technische Ausstattungen mit z. B. Solarenergie sind erstrebenswert und umsetzbar.

Das PÄDAGOGISCHE KONZEPT beruht auf dem Prinzip: „kleinere Klassen, mehr Lernqualität, mehr Lehrer für weniger Schüler“. Die entstehende Schule wird im permanenten Austausch zu deutschen Schulen stehen.

Folgendes Kriterium soll die zu erbauende Schule auf jeden Fall erfüllen:

• Lage in expandierendem Gebiet mit einem großen Anteil an schulfähigen Kindern.

Im Rahmen der Stiftungsratsreise im April 2019 nach Kaolack wurden verschiedene Grundstücke besichtigt und einer genauen Prüfung unterzogen. Hierbei unterstützte uns unsere Partnerstiftung AKS und es kam schließlich zum Kauf eines geeigneten Grundstückes:

 

Fotos: EDF

Zurzeit werden schon Arbeiten zur Vorbereitung der Bebauung unternommen.

Fortsetzung folgt…

Kommentare sind geschlossen.